Gegenstände oder Stoffe?  –  Was interessiert den Chemiker?

 Ordnen lassen von Gegenständen aus verschiedenartigen Stoffen sowie Brainstorming zum Begriff „Stoff“ mit abschließender Definition (UR2UE1A1, UR2UE1A1z)

 

Download der Dateien:

UR2UE1A1 GegenstandStoff(leer)

UR2UE1A1z GegenstandStoff

 


 

Mit allen Sinnen?  –  Sehen, Riechen, [Schmecken], Hören, Fühlen

 Erläuterungen und Beispiele zu:  Steckbrief von Menschen  –  „Steckbrief“ von Stoffen (UR2UE1Info1)

 Zusammenstellungen und konkrete Beispiele (Scheuerpulver/Scheuermilch/Fensterglas/Zahnschmelz, Draht-Bürsten, Chrom-Stoßstangen, Korund/Schmirgelpapier/Rubin/Saphir/, Widia) zur (Ritz-)Härte von Stoffen (UR2UE1Info2)

 

Download der Dateien:

UR2UE1Info1 Steckbrief

UR2UE1Info2 Härte

 


 

Mit Hilfsmitteln = sinn(en)los?  –  Schmelztemperatur, Siedetemperatur, Dichte, Löslichkeit

 Experimentelle Ermittlung von Schmelz- und Siedetemperaturen (UR2UE1A2, UR2UE1A2z) mit Hinweisen zu möglichen Binnendifferenzierungen

 Zustandsänderungen und Kennzeichnung der Übergänge zwischen den Zustandsarten (UR2UE1A3, UR2UE1A3z) mit praktischen Anwendungen (z.B. Wäschetrocknen bei Dauerfrost, Funktionsweise des „Liebesthermometers“)

 Praktische Anwendungen von energetischen Veränderungen bei Zustandsart-Übergängen, z.B.:
Erstarrungswärme:   regenerierbarer „Handwärmer“,  Frostschutz für Obstbaum-Blüten Verdunstungskälte bzw. Kondensationswärme:   Schwitzen in Sauna ohne/mit Aufguss, Kühlschrank/Wärmepumpe,  Funktionsweise der „Trinkenden Ente“

 Experimentelle Zugänge zur Stoffeigenschaft „Dichte“ (UR2UE1A4)

 Erläuterungen und Beispiele zur Methode „Projekt“ bzw. „Projektorientierter Unterricht“

 Hinweise zum Erstellen und Einsetzen einer „mind map“

 Vorstellung eines „Coca-Cola-Projekts“ mit experimentellen Beispielen (UR2UE1A5)

 Experimente zur Löslichkeit von Feststoffen in Wasser (UR2UE1A6, UR2UE1A6z)

 Experimente zur Löslichkeit von Flüssigkeiten in Wasser (UR2UE1A7)

 Experimente zur Löslichkeit von Gasen in Wasser (UR2UE1A8, UR2UE1A8z)

 Experiment zu Dichte, Löslichkeit und Diffusion von 4 verschiedenen Flüssigkeiten (UR2UE1A9, UR2UE1A9z)

 

Download der Dateien:

UR2UE1A2 SchmelztemperaturSiedetemperatur(leer)

UR2UE1A2z SchmelztemperaturSiedetemperatur

UR2UE1A3 ZustandsänderungenIod(leer)

UR2UE1A3z ZustandsänderungenIod

UR2UE1A4 Dichte

UR2UE1A5 VersucheCoca-Cola

UR2UE1A6 LöslFeststoffe(leer)

UR2UE1A6z LöslFeststoffe

UR2UE1A7 ExpLöslFlüssigkeiten

UR2UE1A8 ExpSprudelwasser(leer)

UR2UE1A8z ExpSprudelwasser

UR2UE1A9VierFlüssigkeitsschichten(leer)

UR2UE1A9zVierFlüssigkeitsschichten


 

Klasse! – eine Stoffklasse  –  Charakteristische Eigenschaften von metallischen Stoffen

 Erläuterungen und Beispiele zur Methode „Stationenlernen“

 Einsatz des Stationenlernens zum Thema „Eigenschaften von Metallen“ (UR2UE1A10, UR2UE1A10z)

 Zusammenstellung einiger Eigenschaften und Anwendungen der behandelten Metalle (UR2UE1Info3)

 

Download der Dateien:

UR2UE1A10 StationenlernenMetalle(leer)

UR2UE1A10z StationenlernenMetalle

UR2UE1Info3 EigAnwMetalleStationenlernen

 


 

Alles weiß – alles klar?: –  Identifizierung von Stoffen aus dem Haushalt

 Vergleichende Untersuchung von Eigenschaften zur Identifizierung weißer Pulver aus dem (Chemielehrer-)Haushalt (UR2UE1A11, UR2UE1A11z)

 

Download der Dateien:

UR2UE1A11 UntersWeißePulverHaushalt(leer)

UR2UE1A11z UntersWeißePulverHaushalt