PE, PP, PA, PVC und Co.  –  Bildung,  Strukturen, Eigenschaften und Identifizierungen von Kunststoffen

 DIN-Norm-Definition und mögliche Einteilungen von Kunststoffen

 Formale Bildungsweise, (verschiedenartige) Strukturmodelle und Struktur-Formeln (UR6UE3Info1) sowie Namengebung einiger Thermoplaste (z.B. PE, PP, PVC, PS)

 Experimentelle Unterscheidung und Identifizierung von Kunststoffen (mit bekannten/unbekannten Kunststoff-Proben, z.B. von VKI bzw. IKE sowie deren Arbeitsvorschriften)

 

Download der Dateien:

UR6UE3Info1 StrukturmodelleKunststoffe

 


 

PS = Pferdestärke?  –  Herstellung, mögliche Verarbeitungen und Recycling von Polystyrol

 Polymerisation von (käuflichem bzw. durch Recycling selbst hergestelltem) Styrol sowie mögliche anwendungstechnische Verarbeitungen von Polystyrol (UR6UE3A1, UR6UE3A1z)

 

Download der Dateien:

UR6UE3A1 Polystyrol(leer)

UR6UE3A1z Polystyrol

 


 

Noch mehr Kunst?  –  Kunstfasern und Schaumstoffe

 Formale Bildungsweise, (verschiedenartige) Strukturmodelle und Struktur-Formeln sowie Namengebungen von PET, PA und PUR

 Herstellung verschiedener Polyamide und Polyurethane (Polykondensation von Sebacinsäure-dichlorid und 1.6-Diamino-hexan („Nylonseil-Trick“), Polymerisation und Schmelzspinnen von ε-Caprolactam, Polyaddition von „Desmophen“ und „Desmodur“) nach Arbeitsvorschriften und mit Hilfe der Chemikalien des BAYER-Skripts „Kunststoffe aus Makromolekülen“ von Dr. M. MÜLLER